Xometry ermöglicht JTW Astronomy die Herstellung hochwertiger Trident Teleskophalterungen

JTW Astronomy ist ein auf die Herstellung von Hochleistungsteleskopen und Teleskopausrüstung spezialisierter Anbieter für Projekte und Kunden auf der ganzen Welt. Xometry sprach mit seinem Gründer Mark Woodward über den Hintergrund, die Expertise des Unternehmens und darüber, wie Xometry eine entscheidende Rolle für den Erfolg der Produktentwicklung bei JTW Astronomy gespielt hat.
JTW Astronomy telescope mount
  • Branche: Herstellung von Astronomieausrüstung
  • Verwendete Herstellungsverfahren: CNC-Bearbeitung
  • Herausforderungen: Reduzierung von Durchlaufzeiten und Kosten bei gleichbleibender Qualität und Effizienz. Suche nach zuverlässigen Fertigungspartnern, die den steigenden Produktionsanforderungen gerecht werden.
  • Lösung: Eine zuverlässige Quelle für die Herstellung, sofortige Angebote und Feedback sowie die Anpassung von Teilen zur Vereinfachung der Fertigung. Eine Steigerung der Effizienz und Kapazität durch die Xometry Instant Quoting Engine und einen praktischen Ansatz für Kommunikation und das Projektmanagement.

Der Gründer von JTW Astronomy, Mark Woodward, begann seine Karriere als Auszubildender zum CNC-Maschinenführer. Alles begann damit, dass Woodward in seiner Freizeit Teile für sein eigenes Teleskop herstellte, bevor er begann, sie bei eBay zu verkaufen. Die ersten Produkte des Unternehmens bestanden aus verschiedenen Metalladaptern, Beschlägen und anderen Komponenten für Teleskope. Es begann auch mit der Herstellung von Webcams / DSLR-Kameras für empfindlichere Astrofotografie-Anwendungen.

The Fox Fur Nebula
Der Fuchspelznebel (eine Formation aus Gas und Staub im Sternbild Monoceros), aufgenommen mit einem JTW Trident (Bildquelle – J. Chard, Vereinigtes Königreich)

Revolutionierung von DSLR-Kameras

Woodwards Leidenschaft für die Astrofotografie führte ihn dazu, tiefgekühlte DSLR-Kameras zu entwickeln, indem er sie in ein maschinell bearbeitetes Gehäuse einbaute, das auf -25 ° C gekühlt wurde. JTW Astronomy war das erste Unternehmen, das diesen Kameratyp herstellte und damit die Astrofotografie als Branche revolutionierte. Die zunehmende Beliebtheit der Astrofotografie führte zu einem Anstieg der Nachfrage nach Produkten von JTW Astronomy, was zur Beteiligung des Unternehmens an globalen Projekten führte, die von der NASA und der ESA finanziert wurden.

Als das Unternehmen wuchs, erweiterte es seine Geschäftstätigkeit von einem eBay-Shop auf den Verkauf von Produkten auf der ganzen Welt. JTW Astronomy hat dabei auch die verteilte Fertigung begrüßt und die Produktion von Präzisionsteilen an Xometry ausgelagert, wodurch sie sich auf das Wachstum ihres Unternehmens und die Erweiterung ihrer globalen Reichweite konzentrieren konnten.

An assembled JTW Trident telescope mount, ready for first light
Eine zusammengebaute JTW Trident Teleskophalterung, bereit für das erste Licht (Bildquelle – L. Demetz, Chile)

Die Trident Teleskophalterung und der Einsatz von Xometry

Das erste große Produkt des Unternehmens war die Trident: eine Teleskophalterung mit einer außergewöhnlichen Tracking-Genauigkeit des Basismodells von <0,1-0,2 Bogensekunden. Es hat große Aufmerksamkeit erregt, da es Zugang zu Geräten und technischen Möglichkeiten bietet, die Einzelpersonen und Institutionen bisher nicht zur Verfügung standen. Die Trident erzielt trotz scheinbar gewöhnlicher Spezifikationen auf dem Papier hervorragende Ergebnisse in der Praxis. Es verfügt über eine einzigartige, im eigenen Haus entwickelte Direktreibungsantriebstechnologie, die die 25-fache Auflösung eines herkömmlichen Servomotors bei Verwendung von Schrittmotoren zu einem Zehntel des Preises ermöglicht.

The JTW Trident telescope mount featuring the unique Direct Friction Drive © JTW Astronomy
Die JTW Trident Teleskophalterung mit dem einzigartigen Direktreibungsantrieb © JTW Astronomy

Woodward stand vor einer üblichen Herausforderung in der Branche: qualifizierte Maschinisten und technische Experten zu finden, um mit der Nachfrage nach ihrem Produkt Schritt zu halten. Da die Nachfrage die interne Produktionskapazität überstieg, standen sie vor der schwierigen Entscheidung, entweder stark in Ausrüstung und Personal zu investieren oder eine kostengünstigere Lösung zu finden. Hier kam Xometry ins Spiel.

Durch die Nutzung der Dienstleistungen von Xometry war JTW in der Lage, mehrere essenzielle mechanische Komponenten herzustellen, für die sie weder die Zeit noch die Maschinen hatten. Dies war nicht nur eine wirtschaftlichere Option für größere Stückzahlen, sondern ermöglichte es ihnen auch, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren und ihre innovativen Produkte schneller auf den Markt zu bringen. 

Der JTW Trident ist nur eines von vielen Produkten, die bei JTW entwickelt werden, und Xometry hat einen entscheidenden Anteil an diesem Erfolg. Die durch Xometry hergestellten Teile wurden für die Serienfertigung verwendet, wodurch JTW sein Produkt effizient und in großem Maßstab auf den Markt bringen konnte. Die Entdeckung von Xometry war dabei ein Glücksfall in schwierigen Zeiten bei JTW.

„Ich habe zum ersten Mal mit Xometry Bekanntschaft gemacht, als ich bei einer Firma für Nachtsicht- / Wärmebildgeräte arbeitete, an die Teile von Xometry geliefert wurden, und der Rest ist Geschichte“, sagt Woodward.

In der wettbewerbsintensiven Welt der Astronomie und Ortungsgeräte müssen Unternehmen wie JTW Astronomy ständig innovativ sein, um die Nase vorn zu haben. Mit Xometry als vertrauenswürdigem Partner kann sich das Unternehmen auf die Entwicklung innovativer Produkte konzentrieren, die die Grenzen des in diesem Bereich Möglichen erweitern.

CNC-bearbeitete Teile mit engen Toleranzen für die Trident – hergestellt durch Xometry

JTW Astronomy ist bestrebt, anspruchsvolle Designanforderungen zu erfüllen und gleichzeitig die Praktikabilität zu wahren. Sie verstehen, dass ein gutes Design nicht nur stark und komplex, sondern auch einfach herzustellen und zu warten sein sollte. In einigen Fällen ist es jedoch erforderlich, komplexen Konstruktionsmerkmalen Vorrang vor einer einfachen Herstellung einzuräumen. Xometry Europe war in der Lage, mehrere Teile für  JTW Astronomy zu produzieren, die andere Unternehmen aufgrund der engen Toleranzen und schwierigen Materialien nicht anbieten wollten.

3D models and final results of some of the CNC machined parts manufactured with Xometry
3D-Modelle und Endergebnisse einiger CNC-bearbeiteter Teile, die von Xometry hergestellt wurden

“Die interessantesten Komponenten sind für uns die Antriebsräder. Sie haben außergewöhnlich enge Toleranzen und sehen so einfach aus, sind aber weit davon entfernt. Jede Komponente hat eine Geschichte, einschließlich der Gründe, warum wir uns für Xometry entschieden haben, um sie zu produzieren.”

JTW hat die Produktion mehrerer Komponenten, darunter Antriebsabdeckungen, Staubabdeckungen, Gegengewichtswellenhalterungen und Sättel, an Xometry ausgelagert, da diese Komponenten zeitaufwändig herzustellen sind und gleichzeitig in hohen Stückzahlen benötigt werden. “Durch eine Kosten-Preis-Analyse haben wir festgestellt, dass es kostengünstiger ist, diese Komponenten von Xometry per CNC-Bearbeitung herstellen zu lassen, da unsere eigenen Geräte nicht für die Aufgabe optimiert sind,“ erklärt Woodward.

Die Fähigkeit von Xometry, durch hohe Stückzahlen in der CNC-Bearbeitung niedrigere Materialkosten zu erzielen, spielte bei der Entscheidung für die Auslagerung der Produktion ebenfalls eine Rolle. “Außerdem hielt ich diese Komponenten nicht für kritisch und sah keine Notwendigkeit, sie im eigenen Haus zu produzieren.”

Die Produktion von Achsen und Antriebsrädern wurde ebenfalls an Xometry ausgelagert, da JTW Astronomy nicht über die notwendigen CNC-Bearbeitungsmaschinen verfügte, um sie im eigenen Haus zu produzieren. Durch die Auslagerung an Xometry musste JTW nicht mehr in Maschinen, Werkzeuge und Personal investieren. Diese Bauteile erfordern ein hohes Maß an Präzision, was die Suche nach geeignetem Fachpersonal noch schwieriger macht. Trotz des hohen Produktionsvolumens fand JTW Astronomy den Preis angemessen in Anbetracht der Qualität der Komponenten.

Drive wheels manufactured with Xometry, ready for installation
Von Xometry hergestellte Antriebsräder, einbaufertig
CNC machined, high tolerance drive wheels supplied by Xometry
CNC-bearbeitete, von Xometry gelieferte, Antriebsräder mit enger Toleranz

JTW Astronomie und Xometry: Eine erfolgreiche Partnerschaft zur Vereinfachung von Herstellungsprozessen und zur Kostensenkung

Der Entscheidungsprozess für die Auswahl von Herstellungsverfahren und Materialien basiert auf Erfahrungen und Berechnungen, mit dem Fokus auf Einfachheit und Effizienz. Xometry hat hilfreiches Feedback geliefert, das es dem Team ermöglicht hat, Teile für eine einfache Herstellung oder Eignung für bestimmte Produktionsmethoden zu ändern, was dazu beigetragen hat, Vorlaufzeiten und Kosten zu reduzieren. JTW Astronomy bewertet die Qualität der Teile generell als sehr gut. Falls doch einmal Probleme auftreten, werden diese dank der aufmerksamen Kundenbetreuung und des Produktionsmanagements von Xometry extrem schnell behoben.

Das Unternehmen hat zudem Xometry’s Instant Quoting Engine für allgemeine Teile verwendet, was sehr nützlich ist, um die Teile schnell in Produktion zu bringen. JTW schätzt außerdem den praktischen Ansatz von Xometry mit persönlichem Kontakt und exzellenter Kommunikation, wenn doch einmal eine manuelle Angebotserstellung erforderlich ist. Für das Team liegen die Hauptvorteile bei der Beschaffung von Teilen über Xometry in der Steigerung der Kapazität, der Effizienz, den kurzen Vorlaufzeiten, der persönlichen Kommunikation und dem Projektmanagement.

In naher Zukunft plant JTW Astronomy, die Entwicklung von sechs neuen Teleskophalterungen abzuschließen und in Produktion zu nehmen. Es hat auch potenzielle zukünftige Expansionspläne oder hofft, ein Unternehmen / eine Gruppe zu finden, mit der es fusionieren kann. Schließlich plant das Unternehmen, Xometry weiterhin zur Erfüllung ihres Bedarfs in der Fertigung einzusetzen, um weiterhin hervorragende Ergebnisse zu erzielen.

Über JTW Astronomie

JTW Astronomy ist ein spezialisierter Hersteller von Hochleistungsteleskopen und Teleskopausrüstung für Projekte und Kunden auf der ganzen Welt. Ihre Mission ist es, Hochleistungsausrüstung für jedermann verfügbar zu machen. 

Website: https://www.jtwastronomy.com/
Kontakt: info@jtwastronomy.com

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments